Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen
generationgold.de

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Nutzungsverträge, die zwischen der Römer Web Media, Herrn Frank Römer, und den Nutzern der von der Römer Web Media angebotenen Services und Internetplattformen zustande kommen.

Durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird insbesondere auch das Verhältnis unter den Nutzern und Teilnehmern der Plattform generationgold.de, nachfolgend „GG“, festgelegt. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Nutzer der von der Römer Web Media, Herrn Frank Römer, bereitgestellten Services. Dies gilt auch dann, wenn die Nutzung oder der Zugriff auf diese Services außerhalb der Bundesrepublik Deutschland und / oder unentgeltlich erfolgt.

Die Serviceangebote der Römer Web Media, insbesondere "GG" stehen nur Personen zur Verfügung, die das 18. Lebensjahr bereits abgeschlossen haben. Alle jüngeren Personen sind von der Nutzung ausgeschlossen.

Mit entsprechender Erklärung bei Anmeldung und Profilerstellung auf einer der von der Römer Web Media betriebenen Internetseiten erklärt sich der Nutzer mit der Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Für den Fall, dass eine Einverständniserklärung nicht erteilt wird, kann eine Registrierung als Nutzer oder eine Inanspruchnahme der angebotenen Leistungen nicht erfolgen.

I. Leistungen der Römer Web Media generationgold.de

Durch das von der Römer Web Media betriebene Internetportal generationgold.de, nachfolgend „GG“, soll es den Nutzern ermöglicht werden, Kontakte untereinander herzustellen, dies, um gemeinsame Freundschaften, geeignete Lebenspartnerschaften, gemeinsame Aktivitäten, weitere Arten der Freizeitgestaltung oder allein Kommunikation über frei gewählte Themen zu gewährleisten.

Es wird eine Plattform geboten werden, um den Nutzern einen zielgruppenentsprechenden, interessengerechten Austausch zu ermöglichen.

Darüber hinaus kann “GG“ auf der Grundlage spezieller, wissenschaftlicher und mathematischer Suchalgorithmen jedem Nutzer, entsprechend dem individuell von ihm selbst angelegten Profil, geeignete Vorschläge für Bekanntschaften, Aktivitäten und gemeinsame Veranstaltungen unterbreiten. Dies entsprechend dem selbst vom Nutzer angelegten Profil.

Es gibt daher konkrete Leistungsgegenstände seitens der „GG“:

  • die Kontaktvermittlung
  • die Veranstaltungsvermittlung
  • die Zurverfügungstellung einer Plattform für die Kommunikation
  • die Begleitungsvermittlung

Dies richtet sich jeweils nach den persönlichen Profilen der Nutzer und dem programmierten Algorithmus, der entsprechend der Profile Übereinstimmungen sucht.

Für den Fall, dass der Nutzer zunächst die kostenlose Mitgliedschaft wählt, stehen die Leistungen nicht in vollem Umfang zur Verfügung. Welche Leistungen abgerufen werden können, ist auf der Plattform definiert. Eine Zahlungsverpflichtung entsteht durch die Anmeldung ausdrücklich nicht.

Die Kosten für die Nutzung der Plattform ergeben sich aus dem Kosten- und Leistungsverzeichnis. Sollten seitens der „GG“ weitere kostenpflichtige Services angeboten werden, die zusätzlich in Anspruch genommen werden können, werden hierüber die Nutzer separat informiert.

Es bedarf dann eines weiteren Vertragsschlusses.

II. Vertragsschluss

Das von der „GG“ angebotene Portal inklusive sämtlicher Leistungen kann erst dann genutzt werden, wenn eine ordnungsgemäße Registrierung und ein kostenpflichtiger Vertrag abgeschlossen worden ist. Für den Fall der kostenlosen Profilanlegung hat der Nutzer keinerlei Anspruch auf Leistungen der "GG". Das Freischalten von Leistungen im Rahmen der kostenlosen Registrierung obliegt allein dem Ermessen von "GG".

Bei der Registrierung wird der Nutzer ein selbst ausgewähltes, persönliches Passwort in Verbindung mit seinem Anmeldenamen verwenden. Ebenfalls wird der Nutzer das von ihm gewünschte und von der „GG“ angebotene Vertragspaket gemäß dem Preis- und Leistungsverzeichnis auswählen. Mit der Registrierung bestätigt der Nutzer von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen Kenntnis genommen zu haben und bezieht diese mit der Erklärung, dass er Mitglied der Plattform werden möchte, in das Vertragsverhältnis ein.

Mit seiner Anmeldung erklärt der Nutzer, dass alle von ihm gemachten Angaben der Wahrheit entsprechen. Nach Auswahl des jeweiligen Nutzungspaketes bestätigt der Nutzer nach Information über den Inhalt der Leistung, die Preise und die Zahlungsbedingungen durch Betätigung des Buttons „kostenpflichtig bestellen“, dass er die rechtsverbindliche Erklärung abgibt.

Auch für den Fall, dass der Nutzer die kostenfreie Profilerstellung wählt, sind folgende Daten für alle Nutzer auf der Plattform sichtbar:

  • -Profilname
  • -Profilbilder
  • -alle unter "Mein Profil" angegebenen Informationen mit Ausnahme des Klarnamens, der E-Mail- und/oder Postadresse

 

Eine Aufstellung der von ihm gewählten Pakete findet er jederzeit unter dem von ihm selbst angelegten Profil unter „Konto“. Durch Annahme eines der in dem Preis- und Leistungsverzeichnis angegebenen Nutzungspakete mit entsprechender Erklärung wird das Vertragsverhältnis wirksam.

Die „GG“ wird nach Vertragsschluss die von dem Nutzer eingegebenen Profildaten auf Verstöße gegen die Regelung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, insbesondere auf Verstöße gegen die Verhaltenspflichten und die Konformität bezüglich der Richtlinien der Kommunikation prüfen. Dies gilt auch insbesondere im Hinblick auf die vom Nutzer selbst hochgeladenen Fotografien.

Seitens der „GG“ wird entsprechende Konformität und der Vertragsschluss nochmals mit einer Bestätigungs-E-Mail, oder auf Wunsch des Nutzers auch postalisch, bestätigt. In dieser Bestätigungs-E-Mail wird dem Nutzer ein Aktivierungslink übermittelt, mit dem das Profil erstmalig freigeschaltet werden kann, auf Wunsch des Nutzers und nach entsprechender Erklärung wird der Aktivierungslink auch postalisch zugesandt.

Der Betrag gemäß Auswahl des Nutzers für das von ihm verbindlich gebuchte Nutzungspaket wird unmittelbar nach Vertragsschluss fällig und entsprechend der vom Nutzer gewählten Zahlart geleistet.

Für den Fall, dass der Nutzer per Banküberweisung/Vorauskasse zahlen möchte, erfolgt eine Veröffentlichung des Profils nach Geldeingang. Das Profil wird bereits aktiviert, ist allerdings bis Zahlung des Betrages außer für den Nutzer auf der Plattform nicht sichtbar.

III. Richtlinien der Kommunikation / Pflichten des Nutzers

Es gilt der Grundsatz auf der Plattform generationgold.de, dass jeder Nutzer für die eingegebenen Daten, hochgeladenen Bilder etc. selbst verantwortlich ist. Dies gilt für alle persönlichen Informationen.

Der Nutzer versichert mit Erklärung des Einverständnisses der Wirkung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dass sämtliche eingegebenen persönlichen Informationen und eingegebenen Daten der Wahrheit entsprechen.

Unter Vorspiegelung falscher Tatsachen vorsätzlich und/oder betrügerisch gemachte Falschangaben berechtigen nicht nur zur außerordentlichen fristlosen Kündigung des Vertragsverhältnisses seitens der „GG“, sondern können vielmehr auch zivilrechtliche Schritte nach sich ziehen.

Es obliegt dem Nutzer, keinerlei unwahre oder irreführende Angaben in seinem Profil zu machen. Auf dem Profil wird der vom Nutzer gezeigte, frei wählbare Bildschirmname genannt, das Profil muss allerdings den Klarnamen des Nutzers enthalten. Lediglich der Bildschirmname, der frei wählbar ist, ist für Teilnehmer sichtbar. Der vollständige Klarname des Benutzers wird auf der Plattform nicht sichtbar sein.

Darüber hinaus dürfen nur Fotografien des jeweiligen Nutzers verwandt werden, welche den Nutzer persönlich klar und deutlich erkennen lassen. Es obliegt dem Nutzer, sicherzustellen, dass die öffentliche Wiedergabe der von ihm hochgeladenen Fotos auf seinem Profil frei von Rechten Dritter und nach sämtlichen geltenden Gesetzen erlaubt ist. Es ist nicht gestattet, Fotos oder Abbildungen fiktiver Personen, Symbole o. ä. zu verwenden.

Die Pflichten des Nutzers im Einzelnen:

Verhaltenspflichten
Jedes Mitglied verpflichtet sich, die Plattform nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere

  1. Persönlichkeitsrechte Dritter zu achten, insofern keine Personen zu bedrohen, zu belästigen oder in sonstiger Art und Weise Persönlichkeitsrechte zu verletzen,
  2. kein pornografisches, in diese Richtung gehendes oder in sonstiger Weise rechtswidriges Verhalten unter den Nutzern vorzunehmen oder zu unterstützten oder in dieser Weise rechtswidriges Material oder Informationen diesbezüglich zu verbreiten,
  3. keinerlei urheberrechtlich geschütztes Material (Bilder, Software etc.) über die Plattform anderen zur Verfügung zu stellen, über das der Nutzer die entsprechenden Rechte nicht innehat, dies auch insbesondere in Bezug auf Schaden-Software oder Viren,
  4. keine gewerblichen Zwecke zu verfolgen oder für gewerbliche Zwecke in gewerblicher Art und Weise Werbung zu betreiben,
  5. zu keinem anderen Zweck als allein der Kommunikation untereinander E-Mails an andere Nutzer zu verschicken, insbesondere keinerlei Waren oder Dienstleistungen von Mitgliedern, gewerblichen Dritten o. ä. anderen Nutzern anzupreisen, hiervon ausgenommen sind ausdrücklich von „GG“ freigegebene Veranstaltungen, gewerbliche Angebote o. ä.

Folgen des Missbrauchs
Sofern die vorgenannten Verhaltenspflichten verletzt werden, kann unverzüglich eine sofortige fristlose Kündigung des Vertragsverhältnisses durch „GG“ erklärt werden. Zivil- und strafrechtliche Folgen werden in diesem Fall vorbehalten.

Die „GG“ wird jeden Fall sittenwidriger, obszöner, jugendgefährdender oder radikaler Inhalte oder Fotos, die ein Nutzer verbreitet, prüfen und an die zuständigen Verfolgungsbehörden weiterleiten.

Darüber hinaus ist „GG“ jederzeit berechtigt, die Plattform für einzelne Nutzer oder Angabe von Gründen ganz oder teilweise unzugänglich zu machen, den Nutzer also auszuschließen.

Sofern ein Nutzer durch seine Registrierung geschäftliche Interessen durchsetzen will oder die von ihm oder zu ihm übermittelte Daten Dritter zu kommerziellen Zwecken verwendet und dabei gegen eine der genannten Verhaltenspflichten verstößt, verpflichtet sich der Nutzer an die „GG“ eine Vertragsstrafe in Höhe von 2.000,00 € für jede nachgewiesene Zuwiderhandlung zu zahlen. Weitergehende Schadenersatzansprüche bleiben hiervon unberührt.

Vertraulichkeitsvereinbarung
Jeder Nutzer verpflichtet sich, E-Mails und insbesondere Direktnachrichten über die Plattform vertraulich zu behandeln, das bedeutet insbesondere nicht ohne Zustimmung des Urhebers diese Dritten zugänglich zu machen.

Hiervon umfasst sind insbesondere auch der Klarnamen, die weiteren Kontaktdaten wie Telefon-, Faxnummer, Wohn- und E-Mail-Adresse sowie eventuell weitere persönliche Daten.

Darüber hinaus verpflichtet sich jeder Nutzer grundsätzlich auf seinem Profil keine weiteren persönlichen Daten wie Adresse, Telefon- und Faxnummer sowie private E-Mail-Adressen, die eine direkte Kontaktaufnahme zu ihm ermöglichen, preiszugeben.

IV. Anonymisierte Profildaten

Der Nutzer erklärt sich auch damit einverstanden, dass die Daten seines Profils in anonymisierter Form, eine Individualisierung des Nutzers wird hierdurch ausgeschlossen, wiedergegeben werden.

Sämtliche Profildaten des Nutzers werden – außerhalb der Nutzung der Plattform – nicht weitergegeben.

V. Vertragsdauer / Kündigung

Bei den von der „GG“ angebotenen Paketen über die Nutzung der Plattform handelt es sich lediglich um Laufzeit- oder Volumenangebote. Die kostenfreie Profilerstellung ist hiervon ausgenommen. Der Vertrag endet somit jeweils, entsprechend der vom Nutzer selbst gewählten, kostenpflichtigen Vertragsvariante, durch Ablauf der Vertragszeit oder des Nutzungskontingents in Stunden.

Stundenkontingent
Sofern sich der Nutzer für eines der angebotenen Stundenkontingente gemäß dem Preis- und Leistungsverzeichnis entschieden hat, wird die jeweilige Inanspruchnahme sekundengenau dokumentiert. Entsprechender Ablauf des Kontingentes beginnt mit Einloggen des Nutzers und endet mit dessen Abmeldung von dem Portal.

Die jeweilige Restnutzungszeit kann der Nutzer unter seinem Profil einsehen.

Sofern der Nutzer nach Ablauf des Kontingentes weiter Zugriff auf die Plattform haben möchte, ist er gezwungen, einen weiteren kostenpflichtigen Vertrag abzuschließen. Das gebuchte Stundenkontingent erlischt - unabhängig von der tatsächlichen Inanspruchnahme – in jedem Fall spätestens nach Ablauf von zwölf Monaten nach Vertragsschluss.

Laufzeitverträge
Entscheidet sich der Nutzer gemäß dem Preis- und Leistungsverzeichnis für einen der Monatstarife, so beginnt der Zeitraum mit Eingabe des Aktivierungscodes. Das Ablaufdatum des vom Nutzer gewählten Paketes wird dem Nutzer in seinem Profil angezeigt. Entscheidet sich der Nutzer gemäß dem Preis- und Leistungsverzeichnis für eine der angegebenen Stundentarife, so beginnt die abzurechnende Nutzungsdauer mit der ersten Anmeldung im Portal. Auch hier wird die Restnutzungsdauer dem Nutzer auf seinem Profil angezeigt.

Nach Ablauf der vertraglich vereinbarten Nutzungsdauer endet das Vertragsverhältnis, ohne dass es einer weiteren Erklärung bedarf. Für den Fall, dass der Nutzer weiter Zugriff auf sämtliche unter dem Portal von „GG“ angebotenen Services nehmen möchte, muss ein weiteres, kostenpflichtiges Anschlusspaket gebucht werden.

Für den Fall, dass eine vorzeitige Verlängerung bzw. Buchung eines Laufzeitvertrages vor Ablauf der eigentlichen Nutzungsdauer geschieht, schließt sich die Dauer an das Vertragsende an.

Eine automatische Verlängerung des Nutzungsvertrages ist nicht vorgesehen.

Profildaten
Nach Ablauf des gebuchten Vertragskontingentes bleibt das Profil des Nutzers für die Dauer von 6 Monaten erhalten, allerdings stehen ihm keinerlei Interaktionsfunktionen des Portals zur Verfügung. Das Profil des Nutzers kann lediglich von ihm editiert werden, es besteht allerdings keinerlei Sichtbarkeit seines Profils für andere Nutzer. Innerhalb dieser 6 Monate kann der Nutzer durch Buchung eines kostenpflichtigen Nutzungspaketes sein Profil für die Plattform reaktivieren. Nach Ablauf von 6 Monaten ohne Reaktivierung durch Hinzubuchen eines Nutzungspaketes erlischt auch die Zugriffsmöglichkeit des Nutzers.

Findet nach Ablauf eines Kontingents innerhalb von 6 Monaten keine Anmeldung des Nutzers auf der Plattform statt, erhält das Profil den Status „inaktiv“ und wird anderen Nutzern nicht mehr angezeigt. Durch eine erneute Anmeldung auf der Plattform kann der Nutzer sein Profil reaktivieren. Ein Anspruch hierauf besteht nicht.

Dem Nutzer steht es jederzeit, auch während des laufenden Nutzungszeitraums ohne Angabe von Gründen frei, seine Profildaten bzw. sein ganzes Profil zu löschen oder von „GG“ löschen zu lassen. Entsprechendes Löschungsverlangen muss ausdrücklich gegenüber „GG“ erklärt werden. Eine Erstattung der Nutzungskosten für das gegenwärtig vom Nutzer gewählte Vertragspaket kann in diesem Fall nicht erfolgen.

Wird ein Profil durch den Nutzer oder durch GG gelöscht, werden unmittelbar sämtliche Profildaten aus Datenbanken und Datenträgern der Plattform entfernt (aus den Datensicherungen der Plattform nach 3 Tagen ab Löschung des Profils). Die vom Nutzer hochgeladenen Fotos und individuellen Daten stehen ihm dann nicht mehr zur Verfügung. Für den Fall, dass der Nutzer erneut Dienste der „GG“ in Anspruch nehmen möchte, muss eine komplette Neuanmeldung erfolgen.

Datenschutz/Sicherheit
Die „GG“ ist bemüht, stets den aktuellsten Erfordernissen der Datensicherheit Rechnung zu tragen. Dies unabhängig von den Erklärungen zum Datenschutz, wie sie dem Nutzer abrufbar sind u. a. Datenschutzerklärungen.

Die Datenschutzerklärung wurde dem Nutzer vielmehr auch bei Vertragsschluss zur Verfügung gestellt.

Sämtliche vom Nutzer eingetragenen Daten werden lediglich auf einem Server der „GG“ in Deutschland gespeichert und zur Nutzung auf der Plattform zur Verfügung gehalten. Ein Download der vom Nutzer hochgeladenen Fotografien für Dritte etc. wird nicht ermöglicht. Im Übrigen verweisen wir auf die Datenschutzerklärung, die unter folgendem Link abrufbar ist: Datenschutzerklärung

Änderung der Vertragsbedingungen
Außer für den Fall der Unzumutbarkeit behält sich die „GG“ jederzeit vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern. Es obliegt der „GG“, jeden Nutzer über die Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen in angemessener Frist zu benachrichtigen, erfolgt seitens des Nutzers nicht innerhalb einer Frist von sechs Wochen nach Benachrichtigung der Widerspruch zur Geltung der geänderten Allgemeinen Geschäftsbedingungen, so gelten die neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen als vom Nutzer angenommen.

Darüber hinaus wird sich seitens der „GG“ das Recht zur Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorbehalten für den Fall, dass die Änderungen allein technischen und prozessualen Gegebenheiten Rechnung tragen, ausgenommen, es bestehen wesentliche Auswirkungen für den Nutzer.

„GG“ kann ferner die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ändern, sofern hier Konformität mit dem geltenden, anwendbaren Recht, einem gegen „GG“ gerichteten Gerichtsurteil oder Behördenentscheidung erforderlich wird.

 

Widerrufsrecht für Verbraucher

1. Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder Ihrer gewerblichen noch selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu.

2. Machen Sie als Verbraucher von Ihrem Widerrufsrecht nach Ziff. 1 Gebrauch, so haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rückabwicklung zu tragen.

3. Im Übrigen gelten für das Widerrufsrecht die Regelungen, die im Einzelnen wiedergegeben sind, in der folgenden Widerrufsbelehrung.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.
Um das Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Römer Web Media
Frank Römer
Talstr. 22
44267 Dortmund
info(at)roemer-webmedia.de
T +49 2304 94 23 223

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, E-Mail oder über uns von jeder Seite aus erreichbares Kontaktformular über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren und Sie können dafür das Muster Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich eventueller Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben) unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, ab dem die Mitteilung über Ihren Widerruf des Vertrages bei uns eingegangen ist.

Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich des Vertrages unterrichten, bereits erbrachte Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistung entspricht.

Ausschluss des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht besteht nicht, sofern Sie bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in überwiegender Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln und Sie deshalb als Unternehmer gemäß § 14 BGB anzusehen sind.

Das Widerrufsrecht gegenüber der Römer Web Media und Ihnen gilt nicht hinsichtlich solcher Verträge, die nicht zwischen Ihnen und der Römer Web Media, sondern zwischen Ihnen und einem Dritten zustande kommen. Etwaige Widerrufsrechte können diesbezüglich nur gegenüber Dritten geltend gemacht werden.

Sie stimmen hiermit ausdrücklich zu, dass wir vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistungen über die Plattform www.generationgold.de beginnen.

Schlussbestimmungen

Auf sämtliche Verträge zwischen dem Nutzer und der Römer Web Media findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

Das Vertragsverhältnis bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. An Stelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für einen Vertragsbeteiligten eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

Stand März 2015

×